Zum Bestpreis

Hier Buchen




Yoga – Körper, Geist und Seele in Einklang bringen

Bei Yoga handelt es sich im Grunde um eine Lehre der Philosophie.

Durch einen ganzheitlichen Ansatz wird das Ziel verfolgt, Seele, Geist und Körper in Einklang zu bringen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden sowohl körperliche als auch geistige Übungen durchgeführt, zu denen unter anderem Askese, Meditation, Atemübungen und Muskelentspannungen gehören. Doch auch als reine Freizeitsportbeschäftigung erfreut sich das Yoga heutzutage einer überaus großen Beliebtheit.

Die Ursprünge des Yogas
Yoga hat seinen Ursprung in Indien. Bereits vor rund 7.000 Jahren wurde es dort als Lehre eingeführt, welche die Gesundheit und Selbstverwirklichung verbessern und erhalten soll. Über die folgenden Jahrtausende entwickelten sich dann unterschiedliche Ausrichtungen und Schulen des Yoga, deren Schwerpunkte sich zum Teil sehr verschieden gestalten.

Der achtgliedrige Pfad
Die Basis des Yogas stellt der sogenannte achtgliedrige Pfad dar. Zu diesem gehören fünf schwierige und fünf einfache Verhaltensregeln, die mystische Vereinigung mit dem geistigen Zentrum sämtlicher Existenz, die konzentrierte Versenkung, unterschiedliche Konzentrationsübungen, das Abwenden der Aufmerksamkeit von sinnlichen Wahrnehmungen sowie verschiedene Atem- und Körperübungen.

Die unterschiedlichen Arten des Yogas
Heutzutage existieren viele unterschiedliche Arten des Yogas. Diese nehmen eine verschiedene Gewichtung der Grundprinzipien der Lehre vor. Im Bereich von Gesundheit und Wellness sind insbesondere die Atemübungen, die Pranayamas, und die Muskelübungen, die Asanas, von Bedeutung. Gemeinsam mit besonderen Reinigungsübungen werden diese Chikitsa-Yoga genannt.

Die positiven Auswirkungen des Yogas
Bei den Asanas handelt es sich um Übungen, bei denen die Muskeln abwechselnd angespannt und entspannt werden – alles im Einklang mit dem Rhythmus der Atmung. Diese Übungen wirken sich kräftigend auf das Gewebe und ausgleichend auf die geistige Verfassung aus. Die Atemübungen Pranayamas sollen den Stoffwechsel und die Selbstheilungskräfte anregen, wohingegen die Reinigungsübungen die Nasennebenhöhlen, die Augen und den Magen-Darm-Bereich umfassen. Gemeinsam haben alle Yoga-Übungen die enge Verbindung zwischen Seele, Geist und Körper. Sie werden ausgeführt, um die Wahrnehmung der inneren Prozesse und das Körperbewusstsein zu stärken.

Daneben profitieren von den Konzentrations- und Entspannungsübungen, den Atemübungen und den bewussten Körperstellungen auch die Kraft, die Beweglichkeit und die Körperhaltung. Doch auch die geistigen Fähigkeiten werden durch das Yoga gestärkt. Das höchste Ziel des Yoga besteht in der reinen Wonne, der Ananda, der reinen Erkenntnis, dem Cit und dem reinen Sein, dem Sat.


Einfach mal raus

Genießen Sie Ihre Auszeit in Willingen
und buchen Sie bis zum 20.12.2021. 

Ansehen